www.goettin-holle.de






Hier entsteht eine neue Internet-Präsenz

Auf www.udagan.de finden Sie bereits Informationen über die Göttin Holle:


Holle, die Große Göttin Mitteleuropas, ist in den verschiedenen Gegenden, in denen sie heimisch ist, unter unterschiedlichen Namen bekannt: Frau Gode, Frau Herke, Frau Frigg heißt sie im Norden und Nordwesten Deutschlands, Holle in der Mitte (vom Norden Baden-Württembergs bis nach Sachsen), Percht oder Berchta im Süden und in Österreich.

Holle ist die ...

... Schamanin-Mutter, die die Tochter in die Kunst einweiht wie in der Holle-Mythe von Erdschlange: Be-Mutterung, Unterrichtung, Beschenkung und Einweihung sind die Attribute, die diese Rolle kennzeichnen.

 ... Schicksalsherrin und Seherin, die in der Gestalt der 3 Nornen Urd, Verdandi und Skuld den Lebensfaden spinnt, verwebt und abschneidet.

Holle ist auch ...

 ... die Heilerin, die alles wandelt, was sie berührt. Ihre Heilpflanzen Holunder und Wacholder tragen ihren Namen und begleiten durch Rauch und Trank die matriarchal-schamanischen Heilrituale.

Holle, die Göttin, die alles ist, begegnet uns als Leben-Tod-Leben-Göttin, die sich im ewigen Kreislauf der Natur durch Geburt, Sterben und Wiedergeburt und im Zyklus des Vegetationsjahres offenbar. Sie ist Erde und Himmel, Chaos und Kosmos, Oben und Unten und fordert uns auf, ihr zu vertrauen und uns selbst zu lieben.